GEMEINSAM LEBEN IM FRANKFURTER WESTEN

Unsere Vision für Goldstein, Griesheim, Höchst, Nied, Schwanheim, Sindlingen, Sossenheim, Unterliederbach & Zeilsheim

Was gehört zu einem lebenswerten Frankfurter Westen dazu? Für uns GRÜNE gehören sowohl ökologogische, als auch soziale Aspekte dazu – von grünen Alleen und einem gesunden Stadtwald über sichere Fuß- und Fahrradwege und eine gute ÖPNV-Infrastruktur bis hin zu integrativen Stadtteilen, Schulbildung und einer lokalen Kultur.

In unsere Vision eines lebenswerten Frankfurter Westens gibt es lebendige Stadtteile, die gleichzeitig ihre traditionellen Ortskerne erhalten und trotzdem den Blick in die Zukunft richten. Gemeinsam entwickeln wir unsere Stadt weiter – vom autogerechten zum menschengerechten Frankfurter Westen. In den Parks und am Straßenrand blühen Wildwiesen für Insekten, Straßen sind gesäumt von Bäumen mit grünen Kronen, in denen die Vögel singen. Menschen laufen hier gerne entlang oder nutzen das Fahrrad, Autos fahren vorsichtig und geschwindigkeitsbegrenzt. Man begegnet sich an unterschiedlichen Begegnungsorten, trinkt zusammen einen türkischen Kaffee oder verspeist eine vietnamesische Suppe. Der Grüngürtel mit dem Stadtwald, den Wiesen und Feldern dienen – unter Rücksichtnahme auf den Naturschutz – als Naherholungsgebiete für alle. Familien gehen dort spazieren, jung und alt, allein oder in Gruppen. Die Äpfel u.a. des Sossenheimer Unterfelds und am Kelsterbacher Weg wandern in den heimischen Ebbelwoi oder direkt in den Mund der Spaziergänger*innen, wenn der Baum entsprechend gekennzeichnet ist.

In unsere Vision eines lebenswerten Frankfurter Westens schicken Eltern ihre Kinder im Quartier auf die Schule, wo wir uns für Nied eine zusätzliche wünschen. Die Schulkinder können dort alle Schulzweige besuchen und auch das Abitur machen. Es ist eine Schule, die sowohl digitale Kompetenzen vermittelt, als auch mit Schulgärten und grünen Flächen den Kindern die Natur nahe bringt.

Wir wollen die Lebensqualität hier im Frankfurter Westen noch weiter verbessern, wir wollen uns auch hier vor Ort für Klima- und Umweltschutz einsetzen und unsere Möglichkeiten ausschöpfen. In Frankfurt wollen wir bis 2035 Klimaneutralität erreichen, auch im Frankfurter Westen wollen wir die dafür erforderlichen Maßnahmen umsetzen. Trotzdem muss ein Leben in Frankfurt bezahlbar bleiben, auch für Menschen mit geringem Einkommen, für Alleinerziehende und Senior*innen, für Studierende und für Menschen, die in Frankfurt gerade erst Zuflucht gefunden haben. Wir brauchen daher eine Politik, die bezahlbaren Wohnraum mit den Zielen des Klimaschutzes verbindet. Wir können die Stadt und den Frankfurter Westen neu denken und sie klimagerecht und ökologisch, sozial und gerecht entwickeln.

In unserem Frankfurt Westen der Zukunft geht Schnelligkeit, Sicherheit und Zuverlässigkeit der Mobilität einher mit hoher Wohn- und Aufenthaltsqualität in den städtischen und öffentlichen Räumen. Dafür setzten wir auf den öffentlichen Nahverkehr, den Fuß- und Radverkehr. So schaffen wir mehr Platz für Menschen, bessere Luft, mehr Grün, mehr Freiheit, mehr Miteinander.

URL:https://gruene-frankfurtwest.de/kommunalwahlen-2021/vision-gemeinsam-leben/